79. An-Nazi'at
 

Im Namen Allahs,
des Allerbarmers, des Barmherzigen
 

Bei den (Engeln, die die Seelen der Ungläubigen) heftig entreißen ;
[79:1]
und bei denen (, die die Seelen der Gläubigen) leicht emporheben ;
[79:2]
und bei denen (, die auf Geheiß Allahs zwischen Himmel und Erde) einher schweben ;
[79:3]
dann bei denen (, die mit den Seelen der Gläubigen ins Paradies) eifrig voraneilen ;
[79:4]
dann bei denen, die jegliche Angelegenheit (des irdischen Lebens) lenken!
[79:5]
Eines Tages wird die Dröhnende dröhnen ,
[79:6]
gefolgt von der Darauffolgenden.
[79:7]
Herzen werden an jenem Tage zittern ,
[79:8]
und ihre Augen werden niedergeschlagen sein.
[79:9]
Sie sagen: "Sollen wir wirklich in unseren früheren Zustand zurückgebracht werden?
[79:10]
Wie? Selbst wenn wir verwestes Gebein geworden sind?"
[79:11]
Sie sagen: "Das wäre dann eine verlustreiche Wiederkehr."
[79:12]
Es wird nur ein einziger Schreckenslaut sein ,
[79:13]
und siehe, sie sind dann auf der Erdoberfläche.
[79:14]
Ist die Geschichte von Moses zu dir gedrungen?
[79:15]
Damals rief ihn sein Herr im heiligen Wadi Tuwa :
[79:16]
"Geh hin zu Pharao; denn er hat das Maß überschritten.
[79:17]
Sprich dann (zu ihm): »Willst du dich nicht reinigen?
[79:18]
Und ich werde dich zu deinem Herrn führen, auf daß du dich fürchten mögest!«"
[79:19]
So zeigte er ihm das große Wunder.
[79:20]
Er aber leugnete und blieb ungehorsam.
[79:21]
Dann kehrte er den Rücken und lief weg ,
[79:22]
versammelte alsdann (sein Volk) und rief aus ,
[79:23]
indem er sagte: "Ich bin euer höchster Herr."
[79:24]
Da erfaßte ihn Allah zur Strafe für jene und diese Tat.
[79:25]
Hierin ist wahrlich eine Lehre für den, der fürchtet.
[79:26]
Seid ihr denn schwerer zu erschaffen oder der Himmel, den Er gebaut hat?
[79:27]
Er hat seine Höhe gehoben und ihn dann vollkommen gemacht.
[79:28]
Und Er machte seine Nacht finster und ließ sein Tageslicht hervorgehen.
[79:29]
Und Er breitete hernach die Erde aus.
[79:30]
Aus ihr brachte Er ihr Wasser und ihr Weideland hervor.
[79:31]
Und Er festigte die Berge ;
[79:32]
(dies alles) als eine Versorgung für euch und für euer Vieh.
[79:33]
Doch wenn das größte Unheil kommt
[79:34]
an jenem Tag, da der Mensch sich (all) das ins Gedächtnis zurückrufen wird, was er erstrebt hat ,
[79:35]
und die Dschahim vor Augen gestellt wird für den, der sieht :
[79:36]
Wer aber aufsässig war
[79:37]
und das irdische Leben vorzog
[79:38]
- so wird wahrlich die Dschahim (seine) Herberge sein.
[79:39]
Wer aber das Stehen vor seinem Herrn gefürchtet hatte und die eigene Seele von niedrem Gelüst abhielt
[79:40]
- so wird das Paradies sicherlich (seine) Herberge sein.
[79:41]
Sie befragen dich wegen der Stunde: "Wann wird ihr Termin wohl sein?"
[79:42]
Was weißt du von ihr zu sagen!
[79:43]
Das endgültige Wissen darum ist allein deinem Herrn (vorbehalten).
[79:44]
Du bist nur ein Warner für den, der sie fürchtet.
[79:45]
An jenem Tage, an dem sie sie schauen, werden sie meinen, sie hätten (auf der Erde) nicht länger geweilt als einen Abend oder den Morgen darauf. .
[79:46]