68. Al-Qalam
 

Im Namen Allahs,
des Allerbarmers, des Barmherzigen
 

Nun - und beim Schreibrohr und bei dem, was sie niederschreiben!
[68:1]
Wahrlich, du bist - durch die Gnade deines Herrn - kein Besessener.
[68:2]
Und für dich ist gewiß ein Lohn bestimmt, der dir nicht vorenthalten wird.
[68:3]
Und du verfügst wahrlich über großartige Tugendeigenschaften.
[68:4]
Also wirst du sehen und sie werden auch sehen ,
[68:5]
wer von euch der Besessene ist.
[68:6]
Wahrlich, dein Herr weiß am besten, wer von Seinem Weg abirrt, und Er kennt auch die Rechtgeleiteten am besten.
[68:7]
Darum richte dich nicht nach den Wünschen der Leugner.
[68:8]
Sie wünschen, daß du dich (ihnen gegenüber) entgegenkommend verhältst, dann würden (auch) sie sich (dir gegenüber) entgegenkommend verhalten.
[68:9]
Und füge dich nicht irgendeinem verächtlichen Schwüremacher ,
[68:10]
Verleumder, einem, der umhergeht, um üble Nachrede zu verbreiten ,
[68:11]
einem Behinderer des Guten, Übertreter, Sünder
[68:12]
groben Benehmens, einem Bastard.
[68:13]
Nur weil er Reichtümer und Kinder besitzt ,
[68:14]
sagt er, wenn ihm Unsere Verse verlesen werden: "(Dies sind) Fabeln der Alten!"
[68:15]
Wir wollen ihn auf der Nase brandmarken.
[68:16]
Wir prüfen sie, wie Wir die Eigentümer des Gartens prüften, als sie schworen, sie würden sicherlich (all) seine Früchte am Morgen pflücken.
[68:17]
Und sie machten keinen Vorbehalt.
[68:18]
Dann kam eine Heimsuchung deines Herrn über ihn, während sie schliefen.
[68:19]
Und am Morgen war (der Garten) bereits verwüstet.
[68:20]
Dann riefen sie am Morgen einander zu :
[68:21]
"Geht in der Frühe zu eurem Acker hinaus, wenn ihr ernten möchtet."
[68:22]
Und sie machten sich auf den Weg und redeten dabei flüsternd miteinander :
[68:23]
"Zu euch hinein darf ihn heute kein Armer betreten."
[68:24]
Und sie gingen in der Frühe hin mit dem festen Vorsatz, geizig zu sein.
[68:25]
Doch als sie ihn sahen, sagten sie: "Wahrlich, wir befinden uns im Irrtum!
[68:26]
Nein, wir sind beraubt."
[68:27]
Der Gemäßigte unter ihnen sagte: "Habe ich euch nicht gesagt: »Warum preist ihr (Allah) nicht?«"
[68:28]
(Nun) sagten sie: "Preis sei unserem Herrn! Gewiß, wir sind ungerecht gewesen."
[68:29]
Dann wandten sich einige von ihnen an die anderen, indem sie sich gegenseitig Vorwürfe machten.
[68:30]
Sie sagten: "Wehe uns! Wir waren wahrlich widerspenstig.
[68:31]
Vielleicht wird unser Herr uns einen besseren (Garten) als Ersatz für diesen geben; wir flehen demütig zu unserem Herrn."
[68:32]
So ist die Strafe. Und wahrlich, die Strafe des Jenseits ist (noch) schwerer. Wenn sie es nur wüßten!
[68:33]
Für die Gerechten sind wahrlich Gärten der Wonne bei ihrem Herrn (bestimmt).
[68:34]
Sollten Wir etwa die Gottergebenen wie die Schuldigen behandeln.
[68:35]
Was ist euch? Wie urteilt ihr?
[68:36]
Oder habt ihr etwa ein Buch, in dem ihr studiert ,
[68:37]
so daß ihr danach alles erhalten sollt, was ihr wünscht?
[68:38]
Oder habt ihr Gelöbnisse von Uns - bindend bis zum Tage der Auferstehung -, daß alles für euch sei, was ihr befehlt?
[68:39]
Frage sie, wer von ihnen dafür bürgen mag.
[68:40]
Oder haben sie Partner? So sollen sie ihre Partner herbeibringen, wenn sie die Wahrheit reden.
[68:41]
Am Tage, wenn die Beine entblößt werden und sie aufgefordert werden, sich anbetend niederzuwerfen, werden sie es nicht können.
[68:42]
Ihre Blicke werden niedergeschlagen sein, (und) Schande wird sie bedecken; denn sie waren (vergebens) aufgefordert worden, sich anbetend niederzuwerfen, damals als sie (noch) wohlbehalten waren.
[68:43]
So überlaß Mir diejenigen, die diese Verkündigung leugnen. Wir werden sie Schritt um Schritt gehen lassen, ohne daß sie es wissen.
[68:44]
Und Ich gewähre ihnen einen Aufschub; wahrlich, Mein Plan ist vollkommen.
[68:45]
Oder verlangst du einen Lohn von ihnen, so daß sie sich von einer Schuldenlast bedrückt fühlen?
[68:46]
Oder ist das Verborgene bei ihnen, so daß sie (es) niederschreiben können?
[68:47]
So warte geduldig auf den Befehl deines Herrn, und sei nicht wie der Mann des Fisches (Jonas), als er (seinen Herrn) anrief, während er von Kummer erfüllt war.
[68:48]
Wäre ihm keine Gnade von seinem Herrn erwiesen worden, wäre er sicher an ein kahles Land geworfen worden, und er wäre geschmäht worden.
[68:49]
Doch sein Herr erwählte ihn und machte ihn zu einem der Rechtschaffenen.
[68:50]
Und jene, die ungläubig sind, möchten dich gerne mit ihren (zornigen) Blicken zu Fall bringen, wenn sie die Ermahnung hören; und sie sagen: "Er ist gewiß verrückt!"
[68:51]
Und es ist nichts anderes als eine Ermahnung für alle Welten. .
[68:52]